Christian Dahme WS 2007/2008
Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Informatik
Informatik in Bildung und Gesellschaft

I&G

Halbkurs

»Kooperatives Prototyping«

 

 

Der Halbkurs findet dienstags und donnerstags von 15.15 - 16.45

in Adlershof: Erwin Schrödinger-Zentrum, Rudower Chaussee 26

Raum 0.313 statt.

Beginn: 16. Oktober 2007

 

Eine Einführung in diese Thematik ist im

Themenheftes "Evolutionäre und kooperative Softwareentwicklung"

im Informatik-Spektrum · 20 · Heft 1 · Februar 1997

zu finden. Das Editorial gibt einen einführenden Überblick.

 

Im Halbkurs werden u.a. folgende Fragen angeschnitten:

Wie steht es um die Qualität der Softwareentwicklung?

Wo liegen die Probleme ?

Wie entsteht brauchbare Software?

Wie kommt man von der Realität/den Wünschen der Anwender zu(r) (brauchbarer) Software ?

Was läßt sich in Software übertragen ?

Inwieweit läßt sich der Softwareentwicklungsprozeß objektivieren?

Inwieweit kann er einer methodischen Kontrolle unterworfen werden?

Welche typischen Herangehensweisen an und Sichtweisen bzw. Perspektiven auf den Softwareentwicklungsprozeß gibt es mit welchen Vor- und Nachteilen ?

Warum ist Softwareentwicklung in der Regel evolutionär ?

Welche Vorteile bietet dabei die Objektorientierung?

Softwareentwicklung ist i.d.R. eine Dienstleistung und erfordert damit Kooperation.
Welche Möglichkeiten und Probleme sind mit Kooperation verbunden ?

Wer sollte mit wem kooperieren, warum und wie?


Adresse:

PD Dr. habil. Christian Dahme
Institut für Informatik
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
D-10099 Berlin
 
dahme@informatik.hu-berlin.de

Gültig bis Februar 2008 Zensur ist selbstverschuldete Unmündigkeit! Letzte Änderung Oktober 2007