"Der fundamentale Akt von Freundschaft unter denkenden Wesen besteht darin, einander etwas beizubringen und Wissen gemeinsam zu nutzen. Dies ist nicht nur ein nützlicher Akt, sondern es hilft die Bande des guten Willens zu verstärken, die die Grundlage der Gesellschaft bilden und diese von der Wildnis unterscheidet. Dieser gute Wille, die Bereitschaft unserem Nächsten zu helfen, ist genau das, was die Gesellschaft zusammenhält und was sie lebenswert macht. Jede Politik oder jedes Rechtssystem, das diese Art der Kooperation verurteilt oder verbietet, verseucht die wichtigste Ressource der Gesellschaft. Es ist keine materielle Ressource, aber es ist dennoch eine äußerst wichtige Ressource."
(Richard Stallman)
 

klicken zum Vergrößern
17 x 24 cm
433 Seiten
ISBN 3-89331-432-6
Bundeszentrale für politische Bildung
Bonn 2002

Bestellen der Print-Version

 


Freie Software
Zwischen Privat- und Gemeineigentum

Volker Grassmuck

Mit einem Vorwort von Georg Greve, Präsident der Free Software Foundation Europe

Freie Software ist eines der verblüffendsten Wissensphänomene unserer Zeit. Die Programme sind nicht nur nützlich, sie werfen auch ein neues Licht auf die Geschichte von Internet und Software, auf das Eigentum an geistigen Gütern, auf die Infrastruktur des Wissens und seine Vermittlung in der Bildung. Kurz gesagt geht es darum, wie wir mit Wissen und miteinander umgehen. Ihr Erfolg läßt darauf hoffen, was eine computervernetzte kollektive Intelligenz alles bewegen kann.

 

Pressestimmen zum Buch

Veranstaltungstermine

 

Das Buch im Volltext

zur HTML-Version

PDF-Version:
1/4 -- Inhalt und Vorworte
2/4 -- 1. Teil: Die rechtliche Ordnung des Wissens
3/4 -- 2. Teil: Die Wissens-Allmende
4/4 -- Anhang

thematisch zusammengestellte Links zum Buch
[***-> http://www.valid.de/vgosb/ ]

 

Interaktion

Fragen zum Buch, zum Versandt und zur Bundeszentrale allgemein bitte an ***freie-software (at) bpb.de.

Post an den Autor.

Für Kommentare, Kritik, Korrekturen, Ergänzungen, Diskussion haben wir die Mailingliste
***freie-software (at) wizards-of-os.org eingerichtet.
***subscribe | ***unsubscribe

Sollten sich stabile Threads, z.B. zum Urheberrecht, zu freien Content-Lizenzen oder der wirtschaftlichen Bedeutung freier Software ergeben, können wir nach Bedarf weitere Listen abzweigen.

Ein Thema könnte sein, ob es sinnvoll ist, den Text des Buches kooperativ weiterschreibbar zu machen, à la open theory.org, und wenn ja, wie das technisch und editorisch am besten zu bewältigen wäre. Oder allgemeiner, wäre ein lohnendes Thema die Methoden der online-Kooperation: Weblogs, kooperatives Content-Management, CVS oder doch am besten Newsgroups?

 

 

 

Inhalt

Vorworte

  • Thorsten Schilling, Leiter des Fachbereichs Multimedia & IT Bundeszentrale für politische Bildung

  • Georg Greve, Free Software Foundation Europe, Präsident der Free Software Foundation Europe

  • Volker Grassmuck
    • Initialize
    • History
    • Credits

Navigation

 

1.Teil: Die rechtliche Ordnung des Wissens

Eigentum

  • Allmende -- vom Kollektiveigentum zum Privateigentum
  • Wissen: vom Eigentum zur Allmende (Museen, Bibliotheken, Universitäten)
  • Wissen: von der Allmende zum Eigentum -- Immaterialrecht
    • Patente
    • Die angloamerikanische Copyright-Tradition
    • Die kontinentaleuropäische Droit d'auteur-Tradition
    • Internationale Regelungen
  • Balance
  • Akteure der rechtlichen Ordnung des Wissens
    • Autorinnen
    • Verwertungsgesellschaften
    • Rechteindustrie
    • Öffentlichkeit

Medientechnologie und ihre Digitalisierung

  • Digitalmedien
    • Offline-Medien
    • Online-Medien
    • Sampling
    • Kopierschutz

Rechtliche Herausforderungen durch Digitalmedien

    • Hard- und Software
    • Multimedia
    • Sampling
    • Öffentliche Wiedergabe
    • Schrankenbestimmungen
  • Verträge statt Recht: Lizenzen
    • Der Uniform Computer Information Transactions Act (UCITA)
  • Code statt Recht: Rechtekontrollsysteme
    • Mark Stefik: Trusted Systems
    • Kryptografie
    • Widerrufung "illegaler Geräte"
    • Content Scrambling System (CSS)
    • Wasserzeichen
    • Elekronische Bücher: E-Books in verschlüsseltem PDF
    • Firewall um Deutschland: Rights Protection System (RPS)
    • Rechtliche Absicherung von RCSs
  • Für eine informationelle Nachhaltigkeit

 

2. Teil: Die Wissens-Allmende

Geschichte

  • "Wissenskommunismus" der Wissenschaften
  • Internet
    • Frühphase
    • Wachstum
    • Institutionalisierung
    • Netzwerkforschung
    • Neue Architekturen, Protokolle und Dienste
    • Internationalisierung
    • Kommerzialisierung
    • Wende ab 1990
    • The Beginning of the Great Conversation
  • Geschichte der Software-Entwicklung
    • Betriebssysteme
    • Unix
    • Berkeley Unix
    • Das GNU-Projekt
    • GNU/Linux
  • Von "Free Software" zu "Open Source Software"

Was ist freie Software, wie entsteht sie, wer macht sie?

  • Quellcode und Objektcode
  • Wie funktioniert ein Projekt der freien Software?
    • Core-Team und Maintainer
    • Die Community
    • Entscheidungsfindung: "rough concensus and running code"
    • Code-Forking
    • Die Werkzeuge
    • Debugging
    • Die Releases
    • Institutionalisierung: Stiftungen und nichtprofitorientierte Unternehmen
    • Die Motivation: Wer sind die Leute und warum machen die das... wenn nicht für Geld?
    • Software-Zyklus: Entwickler, Power-User, Endnutzer

Die Software

  • BSD
  • Debian GNU/Linux
  • XFree86
  • KDE
  • Apache
  • GIMP

Lizenzmodelle

  • BSD-Lizenz
  • GNU General Public License
    • GPL und deutsches Recht
    • Library / Lesser GPL
  • Weitere offene Lizenzen
    • Verhältnis von freiem und proprietärem Code
    • Status abgeleiteter Werke
    • Beispiele für Lizenzkonflikte
  • Open Source Lizenzen aus Unternehmen

Gesellschaftliche Potenziale freier Software

  • Freie Software in der Bildung
  • Freie Software in den Nicht-G7-Ländern

Wirtschaftliche Potenziale freier Software

  • Anwender von freier Software
  • Erstellung freier Software
  • Dienstleister rund um freie Software
    • Systemhäuser, Hard- und Software-Hersteller
    • Distributoren
    • Projekt-Hosting und Portale
    • Dokumentation

Sicherheit

  • Betriebssicherheit
  • Gewährleistung und Haftung
  • Kryptografie: Security by Obscurity vs. offene Verfahren
  • Militärische Software und Hochsicherheitsbereiche
  • Vertrauenswürdige Instanzen

Für einen informationellen Umweltschutz

  • Die kontrafaktische Wissens-Allmende
  • Kollektive Intelligenz
  • Von freier Software zu freiem Wissen
  • Lizenzen
  • Urheberrecht
  • Wissensumweltschutz

 

Anhang

  • Glossar
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Internet-Ressourcen
  • Wissensfreiheit und Bürgerrechte im Internet
  • Internet
  • Freien Software allgemein
  • Unix
  • Andere freie Softwareprojekte
  • Freie Software für Schulen
  • Gesetze
  • Literatur